Logo BULLinvest

BULLInvest
Versicherungen | Investment | Finanzierungen | Immobilien

Alle 3 Minuten verunglückt in Österreich ein Kind

Laut Statistik verunglücken jedes Jahr rund 164.000 Kinder so schwer, dass sie ärztlich versorgt werden müssen. Ein Großteil der Unfälle ließe sich jedoch vermeiden.

4.11.2013 (kunid) Die Zahl der tödlichen Kinderunfälle hat sich zwar in den letzten zehn Jahren halbiert, dennoch ereigneten sich in den letzten drei Jahren jährlich im Schnitt insgesamt 164.000 Unfälle. 2012 starben dabei 28 Kinder. Bis zu 100.000 Unfälle pro Jahr wären allerdings mithilfe von Präventionsmaßnahmen vermeidbar, so der Verband der Versicherungs-Unternehmen Österreichs.

In Österreich erlitten in den Jahren 2010 bis 2012 im Durchschnitt 164.000 Kinder jährlich einen Unfall. Umgerechnet bedeutet das: Alle drei Minuten verunglückt ein Kind. Alle eineinhalb Wochen enden Unfälle für ein Kind sogar tödlich. Diese Zahlen wurden vor Kurzem vom Verband der Versicherungs-Unternehmen Österreichs (VVO) bekanntgegeben.

?Täglich müssen im Schnitt 46 Kinder wegen eines Unfalls medizinisch betreut werden?, hielt VVO-Vizepräsident Peter Thirring fest. Unfälle gehörten damit zu den größten Gesundheitsrisiken für Kinder. ?2012 verunglückten 28 Kinder unter 15 Jahren tödlich. Zehn Kinder kamen davon im Straßenverkehr ums Leben, fünf Kinder ertranken, zwei Kinder stürzten tödlich.?

Unfälle mehrheitlich in den eigenen vier Wänden

Bildnachweis: sofern nicht anders angegeben: BULLInvest (siehe Impressum)